All for Joomla All for Webmasters
05
August
2013

Grand Touring Cup - Okayma Full

Zwei interessante Rennen, mal aus technischer Sicht

Grand Touring Cup - Okayma Full

Kurz vor Ende der 1. Woche der 3. Saison bei iRacing habe ich es doch noch geschafft 2 Rennen zu fahren. Zwar habe ich auf einen Start in der Prototype & GT Challenge verzichtet. Bin dafür aber 2 Rennen im Grand Touring Cup gefahren, sprich mit dem Mazda MX-5 Cup. Als erstes stand auf dem Plan den nötigen Speed zu finden. Hier tat ich mich schon schwerer wie gedacht. Aber schlussendlich konnte ich meine bisherige Bestzeit um gute 0,3 Sekunden verbessern. Diese Zeit war auch gut genug für Platz 4 in dieser Woche.

Im ersten Rennen traf ich jedoch gleich auf harte Konkurrenz. Uros Jelenko (Central-Eastern Europe), denjenigen mit der besten Qualizeit in dieser Woche. Dahinter die Fahrer hatten doch schon Zeitenabstände im Sekundenbereich. Wie sich jedoch beim Start herausstellen sollte interessierte es einen Fahrer so rein gar nicht. William Pym (Australia/NZ) erwischte einen super Start und bremste sich außen herum sogar kurzzeitig an Uros vorbei. In der ersten Runde hatte ich einen harten aber fairen Zweikampf mit William, der sogar soweit ging, dass wir mehrere Kurven nebeneinander durchfuhren. In der letzten Kurve konnte ich ihn jedoch überraschen und holte mir den zweiten Platz zurück. Uros hatte sich indes schon weit genug abgesetzt, so dass ich nicht mehr von seinem Windschatten profitieren konnte. Nach ein paar Runden merkte ich allerdings, dass mir wohl selbst der Windschatten nicht wirklich geholfen hätte. Ich bekam mehr und mehr Probleme mit den Reifen und fuhr sehr unkonstante Rundenzeiten. So blieb mir "nur" der 2. Platz hinter dem verdienten Sieger mit einem super Speed, Uros Jelenko.

Für das zweite Rennen nahm ich ein paar Setupänderungen vor und hoffte damit zumindest kontantere Runden über die Distanz fahren zu können. Hier durfte ich von der Pole aus den fliegenden Start in Angriff nehmen. Was mir auch sehr gut gelang. Ungefährdet konnte ich als Erster in die erste Kurve einbiegen. Mein direkter Verfolger war Takashi Isaji (Asia), der sich Ende der lange Geraden auch nochmal gut heran bremsen konnte eh er im Infield die entscheidende Zeit auf mich verlor. In der 2. Runde kam es dann für Takashi noch schlimmer. Zwei Fahrer aus der Jetta Klasse befanden sich im Zweikampf und wollten gemeinsam an Takashi vorbei. Der erste -Craig Shorter (International)- schaffte es auch noch gut, der zweite -I.J Pepper (International)-  kam allerdings nicht mehr rechtzeitig komplett vorbei und drehte Takashi in der Haarnadel Kurve halb um. Für mich bedeutete das direkt 5 Sekunden mehr an Vorsprung auf meinen direkten Verfolger. Und wie sich bereits in den ersten Runden herausstellte hielten auch meine Reifen wesentlich besser wie im ersten Rennen. Am Ende war ich glatte 0,4 Sekunden im Schnitt schneller als noch zuvor. Somit konnte ich meinen ersten Sieg der noch jungen Saison nach Hause fahren.

In der nächste Woche, die schon ab Morgen beginnt, geht es im Grand Touring Cup nach Mid-Ohio, wo die in der Schikanenkonfiguration gefahren wird. Die Prototype & GT Challenge macht Halt in Road America. Ich hoffe, dass ich in der kommenden Woche in beiden Serien am Start sein kann und halte euch auf den Laufenden.


Bilder


 Rennen 1:

Der Start des Rennens Uros Jelenko und William Pym nebeneinander in Kurve 1 In der letzten Kurve in Runde 1 konnte ich William Pym überholen und war wieder auf Platz 2 Uros Jelenko war nicht zu schlagen und fuhr einen verdienten Sieg ein

 
 Rennen 2
:

Von der Pole aus ging es in das Rennen Mein direkter Verfolger Takashi Isaji kollidiert mit einem Jetta und verliert viel Zeit In der Jetta Klasse geht der Kampf bis in die allerletze Kurve

 

Kategorien: 2013 Season 3, iRacing

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben. Optionales Login unten.